Fachtag zum Thema „Transkulturelle Prozesse im Amateurtheater“

27. September 2018, 09.00-18.00 Uhr, Cammerspiele Leipzig, Kochstraße 132, 04277 Leipzig

Von transkultureller Kompetenz bis zu Perspektiven breitenkultureller Angebote: Ein Fachtag zwischen Wissenschaft und Amateurtheaterpraxis

Was passiert, wenn Theaterwissenschaft auf Amateurtheaterpraxis trifft? Ein spannender Austausch, vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen, erwartet alle Interessierten des Fachtages am 27. September von 9.00 bis 18.00 Uhr in den Cammerspielen Leipzig. Im Rahmen des Festivals zum Fünften Deutschen Amateurtheaterpreis amarena (27. – 29.9.2018 in Leipzig) veranstaltet der Bund Deutscher Amateurtheater (BDAT) in Zusammenarbeit mit dem Centre of Competence for Theatre (CCT) der Universität Leipzig diesen Fachtag.

Der Eintritt ist frei, Anmeldung (aufgrund begrenzter Plätze) bis zum 25.9.2018 an: BDAT, projekt@bdat.info 

Was verbirgt sich hinter der Idee eines transkulturellen Theaters? Prof. Dr. Günther Heeg (CCT Leipzig) beschreibt das Amateurtheater als einen Ort transkultureller Kompetenz, der Vermittlung zwischen dem (vermeintlich) Eigenen und dem Fremden verheißt. Seine Keynote wird begleitet von der Buchvorstellung „Willkommen anderswo – Transkulturelle Arbeit mit Geflüchteten“. Wie wird sich das Amateurtheater entwickeln müssen? Dieser Frage stellen sich im ersten Panel Vertreter aus zwei Mitgliedsverbänden des BDAT. Sie reflektieren Entwicklungspotentiale im ländlichen und städtischen Raum.

Ein weiteres Panel widmet sich der Frage nach der Wirkung und Wahrnehmung des Deutschen Amateurtheaterpreises aus verbandlicher und außerverbandlicher Beobachtung. In einem Werkstattgespräch diskutieren Vertreter aus Wissenschaft, Verbänden und Theaterpraxis über den Sinn und Unsinn von Festivals und Preisvergaben.?Im Anschluss (16.00 bis 18.00 Uhr) lädt der Bundesarbeitskreis „Geschichte, Kultur und Bildung“ im BDAT zu einem Erzählcafé mit Zeitzeugen ein. Thema ist „Das Amateurtheater in Ostdeutschland – heute und gestern“ mit Gästen aus Dresden, Rudolstadt und Leipzig. Durch den Fachtag führen Jun.-Prof. Dr. Veronika Darian (Institut für Theaterwissenschaft der Universität Leipzig), Dominik Eichhorn (BDAT), Stephan Schnell (BDAT) und Helena Wölfl (CCT Leipzig).

Informationen zum Programm und zum Preisträgerfestival amarena: https://bdat.info

Ablaufplan