Gestisch Leben – preparing Brecht unter Fremden

Gestisch leben heißt handeln unter Umständen, die keinen Halt und keine Orientierung bieten. Gestisch leben ist eine Fähigkeit, die für das Zusammenleben unter Fremden dringend benötigt ist. Bertolt Brecht hat sich Zeit seines Lebens mit der Theorie und Praxis der Geste beschäftigt. Er hat Vorschläge gemacht, wie sich in der Gegenwart gestisch leben lässt.

Gestisch Leben – preparing Brecht unter Fremden ist eine fortlaufende Reihe von Lecture Performances, die im Wintersemester 2018/19 und im Sommersemester 2019 in der Regel mittwochs von 17–19 Uhr stattfinden. Die gemeinsame Reihe des Centre of Competence for Theatre (CCT) und des Instituts für Theaterwissenschaft der Universität Leipzig dient der Vorbereitung des internationalen wissenschaftlich-künstlerischen Symposiums BRECHT UNTER FREMDEN / BRECHT AMONG STRANGERS, das vom 19.–23. Juni 2019 in Leipzig stattfindet. Damit werden Künstler*innen und Wissenschaftler*innen vorgestellt, die auf dem Symposium mit einem Projekt vertreten sein werden und/oder thematisch Wichtiges dazu beizutragen haben.

Veranstaltungsflyer

 

Gäste und Termine im Wintersemester:

Arne Vogelgesang & Marina Miller Dessau (internil Verein zur Untersuchung sozialer Komposition, Berlin)
Nur mehr Besiegte. Postpolitisches Theater in der Kopiermaschine Internet
5.12.2018 | 17 Uhr | Institut für Kunstpädagogik | Geschwister-Scholl-Haus | Ritterstr. 8-10 | Leipzig

 

Diederik Peeters (SPIN Brüssel) im Gespräch mit Thomas Frank (RESIDENZ des Schauspiel Leipzig)
Besessene Maschinen
12.12.2018 | 13 Uhr s.t. | Institut für Theaterwissenschaft | Hörsaal

 

Thomas Goerge, Lionel Somé, Michael von zur Mühlen (Oper Halle)
Afrikanisierung der Oper – Dekolonisierung des Geistes
09.01.2019 | 17 Uhr | Institut für Theaterwissenschaft | Hörsaal

 

Gesa Foken (HGB Leipzig)
Utopie light. Zu Offenheitsdialektik sowie dem Rauschen in Kunst und Gesellschaft
23.01.2019 | 17 Uhr | Institut für Theaterwissenschaft | Hörsaal

 

Günther Heeg, Sophia-Charlotte Reiser, Henrike Schmidt, Dana Soubh, Helena Wölfl (Leipzig)
Lass’ Dich/Mich verführen. Mit Brechts Hauspostille durch Leipzig. Reenactment Walk
30.01.2019 | 17 Uhr | Institut für Theaterwissenschaft | Hörsaal

 

Jane Felber, Franz Knoppe (Chemnitz)
neue unentd_ckte narrative
06.02.2019 | 17 Uhr | Institut für Theaterwissenschaft | Hörsaal