Dr. Melanie Gruß

Curriculum vitae

  • seit März 2018 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Theaterwissenschaft
  • seit 2015 Mitarbeiterin im Musikverlag Edition Peters (C.F. Peters Ltd. & Co. KG)
  • 2015 Promotion am Institut für Theaterwissenschaft der Universität Leipzig: "PROJEKTionsfläche SYNÄSTHESIE. Sehnsuchts- und Denkfigur zwischen Kunst, Medien und Wissenschaft"
  • 2013-2015 Mitarbeit bei diversen Festivals, u.a. "B_Tours Leipzig - Bewegung im Stadtraum" des Tanzarchiv Leipzig e.V. und B_Tour GbR vom 2.-12.7.2015, TANZOFFENSIVE "Mixed-Abled Dance" des LOFFT Leipzig e.V. vom 1.-9.6.2013
  • 2009-2011 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt "Körpertechniken der Arbeit. Wissenskulturen und Lebensformen" am Institut für Theaterwissenschaft der Universität Leipzig
  • 2009-2010 Promotionsstipendium des Freistaates Sachsen
  • 2007-2009 freiberufliche Tätigkeit, u.a. Lehraufträge am Institut für Theaterwissenschaft der Universität Leipzig, Kuratorin der Ausstellung "mitArbeit. Lebensrhythmen im Wandel" (Ausstellung zum 50. Jubiläum des Tanzarchiv Leipzig)
  • 2006-2007 wissenschaftliche Mitarbeiterin und Geschäftsführerin des Tanzarchiv Leipzig e.V.
  • 1996-2003 Magisterstudium Theaterwissenschaft, Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft und Psychologie an der Universität Leipzig und der Université Paris X (Nanterre)
  • 1998-2003 verschiedene Theaterarbeiten in der Freien Szene Leipzigs

Forschungsfelder

  • Theater-, Tanz- und Kulturgeschichte der Moderne
  • Verknüpfungen von Bewegungs- und Wissenskulturen
  • Schnittstellen zwischen den Künsten, Medien und Wissenschaften

Publikationen

  • „Synästhesie als Diskurs. Sehnsuchts- und Denkfigur zwischen Kunst, Medien und Wissenschaft“, Bielefeld 2017.
  • „Wissen, Sinne, Emotionen – Synästhesie als Projektionsfläche zwischen Kunst, Medien und Wissenschaft“, in: Arbeitstitel. Forum für Leipziger Promovierende, Bd.3, Heft 2/2011.
  • Inge Baxmann/ Sebastian Göschel/ Melanie Gruß/ Vera Lauf (Hg.): Arbeit und Rhythmus – Lebensformen im Wandel, München 2009.
  • „Der tanzende Arbeiter – Revolutionär, Volkskörper oder ‚Held der Arbeit’, in: Inge Baxmann/ Sebastian Göschel/ Melanie Gruß/ Vera Lauf (Hg.): Arbeit und Rhythmus – Lebensformen im Wandel, München 2009.
  • „Sprechende Bewegung. Tanz der Bedeutung“, in: Darian, Veronika: Verhaltene Beredsamkeit? Politik, Pathos und Philosophie der Geste, Frankfurt a.M. 2009.
  • „Henn Haas zum 100. Geburtstag, in: Tanzjournal, Heft 2/ 2007.
  • „Im Gedenken an Ilse Loesch. Ein Nachruf“, in: Ballettanz, Heft 8, 9/ 2006.
  • „Die Idee der großen Einheit“, Rezension von Guido Hiß: Synthetische Visonen. Theater als Gesamtkunstwerk von 1800 bis 2000 (München 2005), erschienen unter: http://www.theaterforschung.de.
  • „Rezension zu Bettina Conrad: Gelehrtentheater. Bühnenmetaphern in der Wissenschaftsgeschichte zwischen 1870 und 1914, erschienen unter http://www.theaterforschung.de.

Kontakt

Telefon:
0341/9730405

mail:
melanie.gruss(at)uni-leipzig.de

 

Sprechzeit

Do. 15.00-16.00 Uhr
Ritterstraße 16,  Raum 114