Dr. Isa Wortelkamp

Projekte im Rahmen des Heisenberg-Stipendiums der Deutschen Forschungsgemeinschaft:

  • Bilder von Bewegung. Ästhetik der Tanzfotografie von 1890 – 1920
  • Analyse von Bewegung in Tanz, Theater und Performance
  • Interferenzen von künstlerischen und wissenschaftlichen Verfahren des Tanzes und des Theaters

Curriculum Vitae

  • seit 12/2016 Heisenberg-Stipendiatin der Deutschen Forschungsgemeinschaft am Institut für Theaterwissenschaft, Universität Leipzig
  • 2015 - 2016 Leitung des Forschungsprojekts Writing Movement. Inbetween Practice and Theory Concerning Art and Science of Dance, VolkswagenStiftung, Freie Universität Berlin
  • 2008 - 2015 Juniorprofessorin am Institut für Theaterwissenschaft, Freie Universität Berlin
  • 2012 - 2014 Leitung des Forschungsprojekts Bilder von Bewegung – Tanzfotografie 1900 - 1920, Institut für Theaterwissenschaft, Deutsche Forschungsgemeinschaft, Freie Universität Berlin
  • 2013 Gastwissenschaftlerin im Graduiertenkolleg Materialität und Produktion,    Philosophische Fakultät, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
  • 2009 - 2010 Teilnehmerin am hochschulübergreifenden Programm, ProFiL. Professionalisierung  für Frauen in Forschung und Lehre, Universitäten Berlin und Potsdam
  • 2006 - 2007 Wissenschaftliche Mitarbeit im Teilprojekt Topographien des Flüchtigen. Übertragungsbewegungen zwischen Choreographie, Architektur und Literatur, Prof. Dr. Brandstetter, SFB 626 Ästhetische Erfahrung im Zeichen der Entgrenzung der Künste, Freie Universität Berlin
  • 2003 - 2008 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Theaterwissenschaft, Freie Universität Berlin
  • 2003 Promotion mit Auszeichnung im Fach Neuere deutsche Literaturwissenschaft/Theaterwissenschaft, Philosophisch-Historische Fakultät, Universität Basel: Sehen mit dem Stift in der Hand. Die Aufführung im Schriftzug der Aufzeichnung
  • 2002 Wissenschaftliche Mitarbeit im Teilprojekt Zur Modellierung von Fremdheit im Tanztheater des 19. Jahrhunderts, Prof. Dr. Jeschke, DFG-Forschergruppe, Kulturelle Inszenierung von Fremdheit im 19. Jahrhundert, Ludwig Maximilian Universität München
  • 2001 Lehraufträge an der Hochschule für Musik in Köln, Studiengang Bühnentanz und an der Universität Witten/Herdecke, Studium fundamentale
  • 1999 - 2003 Leitung des Performancekollektivs ArchitekTanz, Köln
  • 1999 - 2002 Promotionsstipendium im Graduiertenkolleg Zeiterfahrung und ästhetische Wahrnehmung an der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main
  • 1998 Diplom der Angewandten Theaterwissenschaft (mit Auszeichnung)
  • 1997 - 1998 DAAD-Stipendium für Venedig an der Università degli Studi di Venezia Ca’ Foscari /Dipartimento Cinema-Musica-Spettacolo
  • 1995 Tanzpädagogisches Praktikum, Lola-Rogge-Schule, Hamburg
  • 1993 - 1998 Studium „Drama, Theater, Medien“, Institut für Angewandte   Theaterwissenschaft, Justus-Liebig-Universität Gießen

Forschungsschwerpunkte

  • Mediale Übertragung von Bewegung in Bild, Schrift und Text
  • Tanzfotografie
  • Verfahren des Schreibens in der Praxis und Theorie des Tanzes
  • Aufführungs- und Bewegungsanalyse
  • Interferenzen von Kunst und Wissenschaft
  • Relationen zwischen Choreografie und Architektur

Buchpublikationen

  • Einführung in die Tanzwissenschaft (zusammen mit Gabriele Brandstetter und Susanne Foellmer), Stuttgart: Metzler Verlag 2017 (im Erscheinen).
  • Tanzfotografie. Historiografische Reflexionen der Moderne (zusammen mit Tessa Jahn und Eike Wittrock), Bielefeld: Transcript 2015.
  • Fest-Akte 60. Gabriele Brandstetter (zusammen mit Susanne Foellmer, Kirsten Maar und Christina Thurner), Berlin: Selbstverlag 2014.
  • Bewegung Lesen. Bewegung Scheiben, Berlin: Revolver 2012.
  • Das Buch der Angewandten Theaterwissenschaft, (zusammen mit Annemarie Matzke und Christel Weiler), Berlin/Köln: Alexander 2012.
  • Sehen mit dem Stift in der Hand – die Aufführung im Schriftzug der Aufzeichnung, Freiburg im Breisgau: Rombach 2006. (Buchfassung der 2003 an der Universität Basel eingereichten Dissertation)

Weitere Publikationen

Publikationsliste