Vorstellung

Das Centre of Competence for Theatre ist eine wissenschaftliche Einrichtung an der Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften der Universität Leipzig, welche die regionale, nationale und internationale Kooperation der Universität Leipzig auf dem Gebiet des Theaters und der kulturellen Bildung verstärkt. Es verbindet als Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Kunst und Gesellschaft Expertenkenntnisse auf allen Gebieten der Theater- und Kunstproduktion miteinander und macht diese öffentlich sichtbar.

Das Kompetenzzentrum erweitert die universitäre Theaterwissenschaft vor allem durch seinen Praxisbezug: Es kooperiert mit Theaterhäusern regional und überregional und fördert praxisorientierte Forschung und Lehre sowie die Vermittlung zwischen Theorie und Praxis mit Partnern innerhalb und außerhalb der Universität. Dazu gehören unter anderem die künstlerischen Eigenbetriebe der Stadt Leipzig genauso wie die Häuser der Freien Szene, Theater und Verbände in ganz Sachsen und bundesweit.

Das Centre of Competence for Theatre versteht sich als ein Ort der öffentlichen Wissen­schaftsvermittlung und transkulturellen Bildung, der in die Gesellschaft hineinwirkt. Es bietet ein Forum für die öffentliche Diskussion theaterästhetischer, theaterpolitischer und kulturpolitischer Fragen, die sich mit den Herausforderungen von Gesellschaften im Wandel befassen. Zudem stellt das Zentrum durch sein weitreichendes, internationales Netzwerk auch eine wichtige Säule zukünftiger Ausbildung und Arbeit dar.

Um die Sichtbarkeit des Kompetenzzentrums zu erhöhen und die internationale Ex­per­tise in Forschung, Lehre und öffentlicher Vermittlung in Leipzig zu verankern, wird zukünftig die Bertolt-Brecht-Gastprofessur eingerichtet, deren Finanzierung die Stadt Leipzig in Aussicht gestellt hat. Diese soll den nachhaltigen Theorie-Praxis Transfer zwischen Wissenschaften und Künsten sowohl in die Lehre am Institut für Theater­wissen­schaft als auch in den öffentlichen Diskurs der Stadt Leipzig einbringen.

Inhaltliche Schwerpunkte

Die Arbeit des CCT in Lehre, Forschung und Vermittlung konzentriert sich derzeit auf zwei Themenfelder:

  1. Theater für/von alle(n)
    Theater als (breiten)kulturelle Praxis, die über die professionelle Theaterarbeit und ihre Institutionen hinausgeht: Theaterarbeit von/mit nichtprofessionellen Akteur*innen und/oder Amateur*innen, inklusive Theaterarbeit, Theater für/mit Geflüchtete/n, marginalisierte/n Gruppen, Minderheiten etc.
  2. Theater als Medium transkultureller Bildung
    Theater als Ort und Medium der Begegnung von unterschiedlichen kulturellen Entwürfen und Praktiken, das nicht von geschlossenen kulturellen Identitäten ausgeht, sondern immer schon die Gespaltenheit der eigenen Kultur mitdenkt und ausstellt

Centre of Competence
for Theatre
Universität Leipzig

Besuchsadresse:
Ritterstraße 16
04109 Leipzig

Postanschrift:
Postfach 135101
04081 Leipzig

cct(at)uni-leipzig.de

Direktor: Prof. Dr. Günther Heeg

Vorstand: Prof. Dr. Gerda Baumbach, Dr. Thomas Engel, Prof. Dr. Patrick Primavesi, Torben Schleiner, B.A.

Wissenschaftlicher Geschäftsführer: Dr. Micha Braun