Informationen für Studienbewerber M.A. »Theaterwissenschaft transkulturell«

Kurzdarstellung

1. Im Detail:

Im Masterstudiengang vertiefen Sie Ihre theaterwissenschaftlichen Kenntnisse, um sich für praxisnahe Berufsfelder sowie für wissenschaftliche Tätigkeiten zu qualifizieren. Das Studium basiert auf der konsequenten Verbindung von Gegenwartstheater und Theatergeschichte sowie von Theorie und Praxis. Dem Konzept der Transkulturalität folgend untersuchen Sie historisierend und vergleichend theatrale Praktiken, Körperbilder, Medien und Institutionen in europäischen und außereuropäischen Kulturen.

2. Zugangsvoraussetzungen:

  • in der Regel ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss im Fach Theaterwissenschaft oder --> Bitte B.A.-Zeugnis einreichen!
  • einem artverwandten Fach, wobei mindestens 60 Leistungspunkte aus dem Fach Theaterwissenschaft erfolgreich absolviert sein müssen oder --> Bitte Transcript of Records einreichen!
  • ein Nachweis darüber, dass bei geordnetem Studienverlauf dieser Abschluss bis zum Beginn des Masterstudiums erreicht werden kann; --> Bitte Transcript of Records einreichen!
  • der Nachweis über ein berufsfeldspezifisches Praktikum oder mehrere Praktika im Umfang von mindestens zwei Monaten im Bereich der künstlerisch-praktischen Tätigkeit, Organisation oder Öffentlichkeitsarbeit bei freien, öffentlichen oder privaten Trägern und Einrichtungen für Theater, Tanz, Performance, Bildende Kunst oder Musik sowie deren wissenschaftlicher oder journalistischer Begleitung, das vor Studienbeginn absolviert wurde, zum Zeitpunkt des Studienbeginns jedoch nicht länger als vier Jahre zurück liegen sollte (Pflichtpraktika aus dem Erststudium können dabei angerechnet werden); --> Bitte Praktikumsnachweis einreichen; hierfür können Sie gern das vorbereitete Formular (dt./engl.) verwenden!
  • der Nachweis von Kenntnissen in Englisch (Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen Stufe B2 oder äquivalenter Nachweis) und einer weiteren modernen Fremdsprache (Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen Stufe B1 oder äquivalenter Nachweis) oder Kenntnisse in Englisch (Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen Stufe B2 oder äquivalenter Nachweis) und Latein (Latinum) jeweils zu Studienbeginn. --> Bitte Abiturzeugnis oder äquivalente Sprachnachweise einreichen!
    Informationen zu Fremdsprachlichen Voraussetzungen und Nachweisen finden Sie hier.
  • WICHTIG: AbsolventInnen des B.A.-Studiengangs „Theaterwissenschaft transdisziplinär“ (alt: „Theaterwissenschaft“) an der Universität Leipzig müssen lediglich das B.A.-Zeugnis (bei Nichtvorliegen des Zeugnisses alternativ Transcript of Records) einreichen.

    Nach Einreichung aller Unterlagen bei der Studienfachberatung des Instituts (per Post oder email) wird Ihnen ein Formular über die Fachliche Zugangsprüfung ausgestellt, das Sie bitte vor Studienbeginn beim Studentensekretariat vorlegen.

3. Besonderheiten:

  •  intensive Verbindung von Gegenwartstheater und Theatergeschichte in transkultureller Perspektive
  • Wahlmöglichkeit zwischen forschungs- oder anwendungsorientiertem Schwerpunkt
  •  Schwerpunkte: Transkulturalität, Konstellationen von Gegenwartstheater und Theater/Kultur-Geschichte, Theater- und Kulturtheorie, Transmedialität, Kunst-Wissenschafts-Transfer
  • praxisbasierte Projektarbeit
  • Pflichtpraktikum an Theater- und Kulturinstitutionen
  • Studienaufenthalt im Ausland (ERASMUS+-Programm)

4. Berufliche Perspektiven:

Der M.A. Theaterwissenschaft transkulturell bereitet Sie auf leitende berufliche Tätigkeiten im akademischen Bereich oder in der transkulturellen Theaterpraxis vor. Der forschungsorientierte Abschluss befähigt Sie insbesondere zu wissenschaftlichen Tätigkeiten an Universitäten, Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, der anwendungsorientierte Abschluss vor allem zu Tätigkeiten in Dramaturgie, Regie und kuratorischer Praxis, in etablierten Institutionen oder in der internationalen freien Szene.

Darüber hinaus stehen Ihnen mit beiden Abschlüssen leitende Tätigkeiten im internationalen Museums-, Festival- und Wissenschaftsbereich, in der Öffentlichkeits- und Kulturvermittlungsarbeit oder in Archiven, Verlagen und Bibliotheken offen. Zugang erwerben Sie auch zu journalistischen Tätigkeiten in allen gegenwärtigen und zukünftigen Medienformen, zum Eventmanagement im öffentlichen oder kommerziellen Sektor sowie zu verantwortlichen Tätigkeiten in der Kulturverwaltung.

Bewerbungsfrist M.A. »Theaterwissenschaft transkulturell. Geschichte, Theorie, Praxis«

Die Bewerbungsfristen finden Sie hier.

Allgemeine Informationen M.A. »Theaterwissenschaft transkulturell« & Empfehlung Studienablauf

Studienplan_M.A.Theaterwissenschaft.pdf

Studienführer M.A. »Theaterwissenschaft transkulturell«

Studienfuehrer_MA_Theaterwissenschaft_transkulturell.pdf

Informationen für ausländische Bewerber für ein Master-Studium der Theaterwissenschaft an der Universität Leipzig

Alle nötigen Informationen zur Bewerbung für einen Masterstudiengang finden Sie hier (deutsch) oder hier (englisch).

Bitte beachten Sie, dass für BewerberInnen aus dem Ausland bzw. mit einem im Ausland erworbenen Bacherlor-Abschluss andere Fristen gelten, nähere Informationen finden Sie hier.

 

Kooperationen Transdisziplinäres Erweiterungsmodul

Im Rahmen des Transdisziplinären Erweiterungsmoduls (TE) haben wir bisher Kooperationen abgeschlossen mit den Instituten für Ethnologie, Germanisik, Japanologie, Kunstgeschichte, Kunstpädagogik, Kulturwissenschaften, Musikwissenschaft, Politikwissenschaft und Praktische Theologie.

Alle M.A.-Studierenden sollen im Lauf ihres Studiums ein TE belegen.

Modulangebot TEs für das Sommersemester 2019

Informationen zum Wechsel aus den alten in die neuen Studiengänge

Informationen zum Wechsel aus den alten in die neuen Studiengänge (Bewerbung, BAföG etc.) finden Sie hier!