Informationen für Studienbewerber B.A. »Theaterwissenschaft transdisziplinär«

Kurzdarstellung

1. Im Detail:

Im Bachelorstudiengang erforschen Sie Theater als kulturelle Praxis, Kunstform und Institution, in historischer und regionaler Ausprägung mit unterschiedlichen Strukturen, Formen und Funktionen. Dazu gehören alle Spezifikationen von Theater in Gegenwart und Geschichte (z.B. Schauspiel, Musiktheater, Tanz, Performance- und Medienkunst, Figuren- und Objekttheater), aber auch theatrale Praktiken des 'Alltags', wie soziales Rollenspiel, Inszenierungen des Politischen und öffentliche Spektakel.

2. Zugangsvoraussetzungen:

  • allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife
  • Nachweis über ein mindestens zweimonatiges Praktikum im soziokulturellen Bereich zu Studienbeginn
  • Kenntnisse in Englisch auf Niveau B2
  • Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache auf Niveau B1 oder Lateinkenntnisse
  • örtlicher Numerus Clausus

3. Besonderheiten:

  • intensive Verbindung von Gegenwartstheater und Theatergeschichte in Forschung, Lehre und Praxis
  • transdisziplinäre Perspektive
  • Schwerpunkte: Historizität von Gegenwartstheater, Theater- und Kulturgeschichte im transkulturellen Vergleich, Theater/Anthropologie, Transmedialität, Theorie-Praxis-Transfer
  • praxisbasierte Projektarbeit
  • Pflichtpraktikum in Theater- und Kulturinstitutionen
  • Studienaufenthalt im Ausland (ERASMUS+-Programm)
  • Wahlbereich/Wahlfächer in den Geisteswissenschaften

4. Berufliche Perspektiven: 

Die Die im Studium des B.A. Theaterwissenschaft transdisziplinär erworbenen Kompetenzen qualifizieren Sie für eine Vielzahl von Berufsfeldern sowohl im kulturellen, privatwirtschaftlichen oder öffentlichen Sektor als auch für die wissenschaftliche Weiterarbeit (z.B. in einem Masterstudium). Zu diesen möglichen Berufsfeldern gehören:

  • Dramaturgie, Regie und konzeptionelle Arbeit an Theatern und in der freien Szene,
  • Öffentlichkeitsarbeit und Kulturmanagement im Bereich kultureller, sozialer und pädagogischer Arbeit,
  • journalistische Tätigkeiten in allen gegenwärtigen und zukünftigen Medienformen
  • kuratorische Arbeit im Museums-, Festival- und Wissenschaftsbereich,
  • Eventmanagement im kommerziellen und öffentlichen Sektor,
  • Arbeit in der städtischen/staatlichen Kulturverwaltung,
  • Tätigkeiten in Archiven, Bibliotheken und Museen,
  • wissenschaftliche Tätigkeiten an Universitäten, Hochschulen und außeruniversitären Einrichtungen.

 

 

Bewerbungsfrist B.A. »Theaterwissenschaft transdisziplinär«

Die Bewerbungsfristen finden Sie hier.

Allgemeine Informationen B.A. »Theaterwissenschaft transdisziplinär« & Empfehlung Studienablauf

Struktur_B.A.transdisziplinär.pdf

Studienführer B.A. »Theaterwissenschaft transdisziplinär«

Studienfuehrer_BA_Theaterwissenschaft_transdisziplinaer.pdf

Bewerbung

Alle notwendigen Informationen zur Bewerbung für einen Bachelorstudiengang finden Sie hier.

Informationen zu Fremdsprachlichen Voraussetzungen und Nachweisen finden Sie hier.

Bitte beachten Sie, dass Sie für die Zulassung unter anderem auch einen Praktikumsnachweis benötigen. Eine Vorlage finden sie unten stehend.

Informationen für ausländische Bewerber für einen Bachelorstudiengang

Alle nötigen Informationen zur Bewerbung für einen Bachelorstudiengang finden Sie hier (deutsch) und hier (englisch).

Bitte beachten Sie, dass für BewerberInnen aus dem Ausland bzw. mit einem im Ausland erworbenen Bacherlor-Abschluss andere Fristen gelten, nähere Informationen finden Sie hier.

Kooperationen Transdisziplinäre Erweiterungsmodule

Im Rahmen der Transdisziplinären Erweiterungsmodule (TE) haben wir bisher Kooperationen abgeschlossen mit den Instituten für Ethnologie, Germanisik, Japanologie, Kunstgeschichte, Kunstpädagogik, Musikwissenschaft, Politikwissenschaft und Praktische Theologie.

Alle B.A.-Studierenden sollen im Lauf ihres Studiums 2 aus 3 TEs belegen, wobei auch zwei Module aus einem der folgenden Schwerpunkte gewählt werden können:
TE 1: Kultur/Geschichte im Fächertransfer
TE 2: Anthropologische Perspektiven historisch und kulturell
TE 3: Transmedialität der Künste

Modulangebot TEs für das Sommersemester 2019

B.A.-Studierende melden sich für die gewünschten Module bitte direkt über das TOOL an! 

Fachliche und organisatorische Fragen beantwortet Dr. des. Ingo Rekatzky, Ritterstraße 16, 1. Etage, Raum 107, rekatzky@uni-leipzig.de, Sprechzeit: donnerstags, 14–16 Uhr.

Fachliche Fragen auf Seiten der Partnerinstitute beantworten die  Studienfachberater/innen der Partnerinstitute.

Informationen zum Wechsel aus den alten in die neuen Studiengänge

Informationen zum Wechsel aus den alten in die neuen Studiengänge (Bewerbung, BAföG etc.) finden Sie hier!